FDP.Die Liberalen
Erlenbach
Ortspartei Erlenbach
11.11.2019

Parolen der FDP-Erlenbach zur Gemeindeversammlung vom 25. November 2019

Die FDP-Erlenbach beschloss anlässlich der Parteiversammlung vom 11. November 2019 im Hinblick auf die Gemeindeversammlung folgende Parolen:

- Genehmigung des Budgets 2020 der Gemeinsamen Sekundarschule Erlenbach-Herrliberg (GSEH)

- Genehmigung des Budgets 2020 der Politischen Gemeinde 

- Senkung des Steuerfusses von 79% auf 77%

- Genehmigung der Umzugs- und Einrichtungsabrechnung Bibliothek Neuer Gehren

Zum zweiten Mal in Folge hielt die FDP Erlenbach ihre Parteiversammlung im Fischstübli in der Schifflände Erlenbach ab und konnte dabei eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl verzeichnen. Während der Versammlung wurde insbesondere das Budget 2020 der politischen Gemeinde und ganz spezifisch die Festsetzung des Gemeindesteuerfusses heiss diskutiert. Die Partei sprach sich einstimmig für die Genehmigung des Budgets 2020 aus, legt jedoch weiter Wert auf einen haushälterischen Umgang mit den Gemeindefinanzen und wünscht eine nachvollziehbare Kostentransparenz. Vor dem Hintergrund der seit mehreren Jahren äusserst positiven Rechnungsabschlüsse der Gemeinde mit Überschüssen in Millionenhöhe sowie der Tatsache, dass lediglich eine ausserordentliche Abschreibungspraxis im kommenden Jahr zu einem allfälligen leichten Buchverlust 2020 führen könnte, folgt die FDP Erlenbach mit einer deutlichen Mehrheit dem Antrag und der Empfehlung der Rechnungsprüfungskommission und spricht sich für eine Senkung des Steuerfusses von 79% auf 77% bereits per 2020 aus. Im Anschluss wenig zu reden gaben die weiteren Geschäfte der kommenden Gemeindeversammlung. So beschloss die Parteibasis jeweils einstimmig, das Budget 2020 der Gemeinsamen Sekundarschule Erlenbach-Herrliberg (GSEH) sowie die Umzugs- und Einrichtungsabrechnung Bibliothek Neuer Gehren zu genehmigen. Zuletzt wurde mit grosser Akklamation Katalin Müller-Waagthaler in den Vorstand der FDP Erlenbach gewählt, wodurch das Gremium neuen Wind erhält und mit der breiten Unterstützung der Mitglieder in das Politjahr 2020 starten wird.